Wirbelsäulentherapie Hyaluronsäure Go-On

Wirbelsäulentherapie

Sonographisch kontrollierte Infiltration der Facettengelenke

Zwischen jedem Wirbelpaar befindet sich eine Bandscheibe. Zusätzlich ist an jeder Seite ein kleines Gelenk angelegt: Das Facettengelenk.

Dieses Gelenk ist für die Beweglichkeit verantwortlich und die Bandscheibe trägt das Gewicht.
Nimmt durch Verschleiß der Bandscheibe deren Volumen ab, so ändert sich auch die Funktion des Facettengelenkes. Statt die Bewegungen nur zu führen, muss es immer mehr Last tragen, wodurch eine Überlastung des Gelenkes und Schmerzen entstehen. Hierdurch kommt es zu einem Verschleiß des Gelenkknorpels. Diesen Gelenkverschleiß bezeichnet man als Arthrose.

Neben der Knorpelschicht, die im Bereich des Gelenkes den Knochen umhüllt, ist das Gelenk von einer Gelenkkapsel umschlossen. Hyaluronsäure ist - neben Wasser - der wichtigste Bestandteil der in der Gelenkkapsel enthaltenen Flüssigkeit. Durch ihre Fähigkeit große Mengen Wasser zu binden, ist Hyaluronsäure wesentlich für das Abdämpfen von Stößen und für den Schutz vor Knorpelabrieb verantwortlich.

Altersbedingt verringert sich die Knorpelsubstanz und verliert zudem an Elastizität. Gleichzeitig verändert sich damit ihre Funktion. Verantwortlich hierfür ist vor allem die in ihrer Menge und Qualität verringerte Hyaluronsäure.

Wirbelsäulentherapie Hyaluronsäure Go-On

Damit die Substanz auch sicher in die Gelenkkapsel gespritzt wird, kontrolliert der Arzt die korrekte Lage der Injektionsnadel. Dies erfolgt bei uns mit dem Ultraschallgerät.

Text und Bilder: © Rottapharm | Madaus GmbH

nach oben

Impressum